*

upcoming

16.3.2017
"Zur pragmatistisch-interaktionistischen Methodologie in der Grounded Theory nach Anselm Strauss und Juliet Corbin", auf der Tagung "100 Jahre - Wie weiter mit Anselm Strauss", Magdeburg.
31.3.2017
"The role of working time autonomy in excessive working time regimes", Konferenz "Exploring the Dynamics of Organizational Working Time Regimes", Universität Graz.
21.4.2017
"Soziologische Einblicke in die "verkannte Weltmacht" Mode", BIG WIRBEL "Was ziehe ich an?" im Kunsthaus Graz.
18./19.5.2017
"Die Grounded Theory Methodologie nach Anselm Strauss und Juliet Corbin in historischer Perspektive", auf der Spring School des Doktoratsprogramms "Soziologie und Geschichte der Sozial- und Kulturwissenschaften" an der Universität Graz.

Veranstaltungen

29.2.2016
"Tag der Zeitverschwendung. Eine zeitpolitische Diskussionsveranstaltung an der Universität Graz", Infos und Programm: http://zeitpolitik.uni-graz.at

(c) Friedrich Simon Kugi
27. bis 29.5.2015
(gem. mit Johanna Muckenhuber und Josef Hödl) Denkwerkstätte Graz 2015, "Normalarbeit - Vergangenheit oder Zukunft?" Infos und Programm: http://denkwerkstaette.uni-graz.at/
28.11.2013
(gem. mit Franz Höllinger, Johanna Muckenhuber und Justin Winkler): Workshop "Chancen und Herausforderungen der posititiven Flexibilisierung", Kurzbericht im Newsletter des Centrum für Sozialforschung (http://static.uni-graz.at/fileadmin/sowi-institute/Soziologie/Institut/Dokumente/Newsletter_Sammelmappe/Sammelmappe_23.pdf)

Vorträge

24.2.2017
(gem. mit Barbara Zitturi) "A Sociological Perspective on Cyber Security: Trust, Acceptance, Perceived Risks and Threats", Vortrag am Internationalen Rechtsinformatik Symposium IRIS 2017, Universität Salzburg.
12.12.2015
(gem. mit Stephan Moebius) "Der "Zauberer" im Hörsaal. Zur Wirkungsgeschichte der Züricher Vorlesungen René Königs", Vortrag auf der 2. Tagung "Geschichte der deutschsprachigen Soziologie", Institut für Sozialforschung, Frankfurt am Main.
2.10.2015
"Zur Kompatibilität von Grounded Theory Methodologie und Qualitative Comparative Analysis (QCA)", Vortrag im Panel "Aktuelle Beiträge aus der Methodenforschung" am Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie 2015, Universität Innsbruck.
10.9.2015
"Arbeitszeitautonomie als soziokulturelle und technologische Herausforderung", Arbeitszeit 4.0 - Herbstauftakt der Interessengemeinschaften der GPA-djp, Museum Arbeitswelt, Steyr (unten: Vortrag und Podiumsdiskussion via Youtube).

14.5.2015
"Chronos und Kairos der Mode. Querschnitt und Ausblicke zur Modesoziologie René Königs", Mode – Geschmack – Distinktion. Kultursoziologische und kulturwissenschaftliche Zusammenhänge, Universität Graz, Tagung Forschungsschwerpunkt LiTheS, Institut für Germanistik.
14.4.2015
"Eigenwilligkeit und Ignoranz des Kollektivs: Zur Geschichte und Rezeption der Grounded Theory Methodologie nach Anselm Strauss und Juliet Corbin", 4. Spring School des Doktoratsprogramms Geschichte und Soziologie der Sozial- und Kulturwissenschaften, Karl-Franzens-Universtität Graz.
2.2.2015
"Zeitautonomie und Zeitbewältigung. Die gesellschaftliche Bewältigung von Arbeitszeitautonomie zwischen Anspruch und sozialer Realität", SOZNET doc.session: Aktuelle Dissertationen der österreichischen Arbeitsforschung, Wien.
13.12.2014
"Über Potential und Relevanz digitaler Editionen am Beispiel der Edition Ludwig Gumplowicz und Tagebuchedition Oskar Morgenstern" und (gem. mit Stephan Moebius): "Edition der Zürcher Vorlesungen René Königs", Workshop Geschichte der deutschsprachigen Soziologie, Graz.
12.11.2014
(gem. mit Eva-Maria Griesbacher): "Herausforderungen des rechtswissenschaftlichen Studiums. Ergebnisse einer Arbeitsmarktbedarfserhebung", 1. Fachtagung Rechtsdidaktik in Österreich, Salzburg.
26.9.2014
"Zur Problematik der Zeitautonomie in der Arbeitszeitflexibilisierung. Ergebnisse einer explorativen zeitsoziologischen Studie", 2. Symposium der Arbeitszeitgesellschaft: Zukunft der Arbeitszeit, Dortmund.
18.9.2014
(gem. mit Klaus Kraemer): "Arbeitszeit und die Ambivalenzen der Flexibilisierung", Kick-Off Veranstaltung des sozialwissenschaftlichen Forschungsnetzwerks SOZNET "Zeitgemäße Arbeitszeiten? Kommentare zu aktuellen Arbeitszeitdebatten", Wien.
12.12.2013
"Was kann die Geschichte und Soziologie der Sozialwissenschaften von den Digital Humanities lernen?", Brown Bag Lunch des Doktoratsprogramms Geschichte und Soziologie der Sozialwissenschaften, Graz.
20.11.2013
Vorstellung der Edition Ludwig Gumplowicz und der Tagebuchedition Oskar Morgenstern am DARIAH-AT Workshop "Digitale Geisteswissenschaften in Österreich: Nationale Kooperationen und europäische Perspektiven, Graz.
27.9.2013
(gem. mit Rafael Schögler): "Potentiale Tablet-Computerassistierter persönlicher Internviews (TCAPI)", (ÖGS-Sektionsveranstaltung "Methodenforschung in Österreich", Sektion Soziologische Methoden und Forschungsdesigns), Linz.
28.-31.8.2013
(gem. mit Rafael Schögler). "Present and future practices of personal interviewing", (ESA 2013 Torino, RN20 "Qualitative Methods"), Turin.
27.6.2013
Teilnahme an der Podiumsdiskussion zur Praxisrelevanz des Jus-Studiums und Präsentation der Ergebnisse der Arbeitsmarktbedarfserhebung für die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz. Weitere Informationen, Graz.
10.4.2013
"Zeitsoziologie. Die Geschichte eines gescheiterten Turns?" (Vortrag im Rahmen der Spring School des Doktoratsprogramms der Geschichte und Soziologie der Sozial- und Kulturwissenschaften der Karl-Franzens-Universität Graz.
6.9.2012
Vortrag zu gesellschaftlichen Zukunftserfahrungen im Rahmen der Denkzeiträume "Wem gehört die Zukunft?", Graz. Siehe auch: "Gesellschaftliche Zukunftserwartungen", in: Meyer, Lukas/Reiter, Barbara (Hg.): Wem gehört die Zukunft? Denkzeiträume hinter'm Grazer Glockenspiel, Graz: Grazer Universitätsverlag, S. 39-41.
27.10.2011
"Methodologien soziologischer Zeitforschung" ("Soziologie im Dialog – Wo stehen wir heute?", Tagung an der Universität Paderborn)
25.8.2011
"Welche Zeit bleibt uns noch über?" (Vortrag im Rahmen der Denkzeiträume, Zeit:maschinen:verantwortung), Graz.
*